Martin Winterkorn

Martin Winterkorn: "Zehn Millionen Autos sind tatsächlich schon in absehbarer Zeit möglich." - Bild: VW

Das sagte Konzernchef Martin Winterkorn der Wochenzeitung “Die Zeit” (Mittwoch). Bislang war die Marke für 2018 angepeilt. Im vergangenen Jahr lieferten die Wolfsburger inklusive ihrer Nutzfahrzeug-Töchter weltweit fast 9,3 Millionen Fahrzeuge aus.

Seinen Optimismus begründet er nicht zuletzt mit dem neuen VW Golf: “Der Golf-Anlauf war der beste seit Bestehen des Wolfsburger Werkes.” Einige Experten erwarten, dass Volkswagen vielleicht schon im nächsten Jahr die 10-Millionen-Marke knackt. “Man habe schon über 150.000 Bestellungen”, so Winterkorn.

Expansion in außereuropäischen Märkten vorantreiben

Da der Hauptmarkt Europa insgesamt aber schwächelt, will der Konzernchef die Expansion in Regionen wie Russland, Nordamerika, Südamerika und Südostasien weiter vorantrieben. Aber auch in China will der Wolfsburger Autobauer in diesem Jahr noch mehr als die dort von der Regierung vorgegebenen Wachstumszahlen von sieben bis acht Prozent erreichen. ?Wir wollen mit unseren Marken stärker wachsen als der Markt.? Mit der neuen chinesischen Führung sei der Autobauer gut vernetzt.

Alle Beiträge zum Stichwort Volkswagen

dpa/Dow Jones Newswires/Guido Kruschke