VW_Jungwirth_AUTOMOBILFORUM

VW Digitalchef Jungwirth beim AUTOMOBIL FORUM: Tesla-Unfall wird sich nicht negativ auf Entwicklung des autonomen Fahrens auswirken. Bild: Steinheisser

Auf den tödlichen Unfall mit einem Tesla Model S angesprochen, warnte Johann Jungwirth beim AUTOMOBIL FORUM in München vor einer zu pauschalen Betrachtung des Falles Tesla. Bei dem System, das Tesla im Einsatz habe, handle es sich nur um ein Assistenzsystem, bei dem die volle Verantwortung auf Seiten des Fahrers liege.

Wirklich selbstfahrende Systeme befänden sich erst in der Entwicklung und noch nicht im Markt. Hier sei es für VW und andere Autobauer wichtig, auf dem Weg zur Serienreife keine Fehler zu machen. Der Tesla-Unfall sei letztlich ein Thema des Elektroautopioniers, der auf die Entwicklung des autonomen Fahrens keinen Einfluss habe. Dazu, dass Tesla ein nach eigenen Aussagen noch nicht ausgereiftes Autopilot-System auf sein Serienmodell aufspielt, äußerte sich Jungwirth nicht.

Voll autonome Autos erwartet Jungwirth in drei bis fünf Jahren in Metropolregionen.