Jochem Heizmann, Konzernvorstand China, und SVW-Volkswagen Chief Executive Officer Hailiang Zhang bei der Vorstellung des VW Gran Lavida

Jochem Heizmann, Konzernvorstand China, und SVW-Volkswagen Chief Executive Officer Hailiang Zhang bei der Vorstellung des VW Gran Lavida im April 2013: VW dominiert weiter beim Absatz in China. Bild: Volkswagen

Das geht aus einem Ranking der 20 größten Automobilhersteller hervor, die zum Quartalsende von der China Association of Automobile Manufacturers (CAAM) veröffentlicht wurde.

Prächtig im Futter steht laut der Liste Marktführer Volkswagen. Zusammen kamen Shanghai Volkswagen (SVW) und FAW Volkswagen (FAW-VW) im ersten Quartal auf über 946.000 verkaufte Autos, wobei mit 512.364 Einheiten deutlich mehr als die Hälfe von Shanghai-Volkswagen kommt. Dort baut VW eine Vielzahl an Volumenmodellen der Marken VW und Skoda, während bei FAW-Volkswagen Audi und VW-Modelle vom Band gehen. Hinter den Verkaufszahlen steht auch eine starke prozentuale Steigerung um 25,29 Prozent (SVW), respektive 21,18 Prozent (VW-FAW). Mit diesen Steigerungsraten hat VW den China-Hauptrivalen GM deutlich abgehängt. Mit seinen Joint-Ventures SAIC-GM-Wuling und Shanghai GM kommt der US-Hersteller auf 854.700 verkaufte Einheiten. Im selben Zeitraum des vergangenen Jahres hatte GM noch vor VW gelegen.

Unternehmen 1. Quartal
2014
1. Quartal
2013
Veränderung
2014/2013 in %
Shanghai Volkswagen 512.364 408.930 25,29
FAW-Volkswagen 433.795 357.988 21,18
SAIC-GM-Wuling 430.944 377.071 14,29
Shanghai General Motors 423.757 395.827 7,06
Beijing Hyundai 284.222 260.716 9,02
Changan 282.431 259.860 8,69
Dongfeng Nissan 212.637 171.410 24,05
Changan Ford 196.472 129.192 52,08
Dongfeng Peugeot Citroën Automobile 165.158 142.675 15,76
Dongfeng Yueda Kia 155.928 137.567 13,35
Great Wall 155.520 151.240 2,83
Dongfeng Motor 136.966 131.411 4,23
FAW-Toyota 123.359 113.836 8,37
BYD 103.121 142.851 -27,81
Chery 102.928 140.453 -26,72
Geely 90.648 142.767 -36,51
Guangzhou Toyota 86.477 64.692 33,67
Dongfeng Honda 82.376 62.774 31,23
Guangzhou Honda 81.634 77.606 5,19
Jinbei 71.120 65.577 8,45

Prozentual am stärksten zulegen konnte laut der Liste Ford mit +52,08 Prozent, was den Hersteller auf der Top-20-Liste auf Rang 8 nach vorn brachte. Durchgängig hohe Zuwachsraten verzeichnen die Joint-Venture Partner der japanischen Hersteller. Dongfeng Nissan startet um 24,05 Prozent durch, Ghuangzhou Toyota um 33,6 Prozent und Dongfeng Honda um über 31 Prozent.

Lange Gesichter dagegen bei den großen chinesischen Herstellern BYD, Chery und Geely, die zwischen 26 und 36 Prozent einbüßten.

Die von der CAAM veröffentlichte Liste unterstreicht auch, wie stark der chinesische Markt von globalen Marken dominiert wird. So sind 17 der 20 größten Hersteller ausländische Marken, die zusammen mit Partnern in China operieren. Insgesamt umfasst die CAAM-Liste 72 Hersteller.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern China Quartalszahlen

Frank Volk