VW Kaluga breit

Ab dem 8.9. ruht die VW-Produktion im russichen Kaluga für zehn Tage. Bild: VW

Ursprünglich war geplant, dass 150.000 Autos im Gesamtjahr 2014 dort vom Band laufen. Volkswagen korrigierte nun die Planungen nach unten. Nur noch 120.000 Fahrzeuge sollen dieses Jahr die Produktionshallen verlassen. Volkswagen produziert in Kaluga ? gut 200 Kilometer südwestlich von Moskau ? den Tiguan, den Polo sowie den Octavia und den Fabia der Konzerntochter Skoda.

Den Konkurrenten geht es nicht besser. So musste Opel bis Ende Juli Absatzeinbußen von 17 Prozent hinnehmen. Chevrolet ? die Marke gehört seit Kurzem zur Opel-Group ? musste Einbußen von gar 23 Prozent einstecken. Deswegen hat die oberste Konzernmutter GM bereits die Produktion im Werk St. Petersburg gedrosselt.

Gabriel Pankow