Volkswagen Brasilien

Während sich Ford aus Brasilien zurückziehen will, investiert Volkswagen in dem südamerikanischen Staat Millionen. Bild: VW

Wie ET Auto berichtet, gab dies Joao Doria, Gouverneur von São Paulo, bei einem Besuch in der VW-Zentrale in Wolfsburg bekannt. Doria hat ein Programm angestoßen, das Volkswagen Brasilien nach einer Investition in Höhe von umgerechnet einer Milliarde BRL und der Schaffung von 400 neuen Arbeitsplätzen eine 25-prozentige Ermäßigung der Mehrwertsteuer ermöglicht. Laut ET Auto kündigten die staatlichen Behörden von São Paulo in einer Erklärung an, dass Volkswagen insgesamt 1.000 Arbeitsplätze schaffen werden, während es in sein Werk in São Bernardo do Campo investiert.

Die Investitionsankündigung kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Autohersteller wie Ford plane, die Produktion in Brasilien einzustellen. Im Juli bestätigte die ABC-Metallgewerkschaft (Sindicato dos Metalúrgicos do ABC: SMABC) 750 Entlassungen im Ford-Werk São Bernardo do Campo bis Ende Juli, da Ford plant, die Produktion im Werk einzustellen. Der Gouverneur von São Paulo Joao Doria versucht derzeit, einen Käufer für das Ford-Werk zu finden, während Carlos Alberto de Oliveira Andrade, Gründer des brasilianische Autobauers CAOA, erklärte, dass er mit chinesischen Investoren über den möglichen Kauf eines Ford-Montagewerks in Brasilien verhandelt.