Volkswagen Slowakei

Einem Bericht zufolge will Volkswagen in der Slowakei 35 Millionen Euro in die Produktion von Elektrofahrzeugkomponenten investieren. Bild: Volkswagen AG

Diese neue Investition soll in den Umbau des bestehenden Werks für Getriebe und Fahrwerke in der Stadt Martin fließen, das die Fertigung von VW Slovakia unterstützt und derzeit 800 Mitarbeiter beschäftigt. Laut dem slowakischen Wirtschaftsministerium werden weitere 162 Mitarbeiter nach Martin versetzt und 18 neue Stellen erschaffen.

Das Werk wird ein neues EV-Differential herstellen, das an verschiedene Standorte in Deutschland und der Slowakei geliefert werden soll. Die Produktion des neuen ID3 wurde im Dezember in Zwickau aufgenommen. Zeitnah sollen die Werke Emden und Mosel ebenfalls auf Elektrowerke umgestellt werden. Darüber hinaus wird die neue Komponentenproduktion die Fertigung in der Slowakei beliefern, wo bis 2025 acht verschiedene Elektromodelle der Marken VW, Audi, Skoda und SEAT gebaut werden sollen.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?