VW-Golf

Der Absatzmotor von VW Pkw stottert derzeit. – Bild: VW

Die Kernmarke VW Pkw verzeichnet demnach seit einem halben Jahr sinkende Verkaufszahlen – ausgleichen müssen das die Töchter Audi, Porsche, Seat und Skoda. Im gesamten ersten Quartal lieferte der Volkswagen-Konzern 2,49 Millionen Fahrzeuge aus. Das entspricht einem leichten Plus von 1,8 Prozent. Doch neue Probleme tauchen schon am Horizont auf: Mit China geht dem mit Abstand wichtigstem VW-Markt die Puste aus. Nach Jahren mit einem hohen Wachstumstempo legte der Konzern dort im ersten Quartal nur um zwei Prozent zu. Dabei wuchs der Markt deutlich schneller.

Volkswagens China-Chef Jochem Heizmann hatte im März gesagt, auf dem weltgrößten Markt legten zuletzt vor allem die Segmente zu, in denen die Wolfsburger nicht präsent sind: kompakte SUV und Autos im Billigsegment. Ein “Budgetcar” ist bei VW zwar schon lange in Planung – aber es gibt nach wie vor keinen Termin, wann es zu den Händlern rollen soll.

Die Konzernmarken im Überblick

Die Marke Volkswagen Pkw lieferte im ersten Quartal 2015 weltweit 1,48 Millionen Fahrzeuge an Kunden aus. Ein Minus von 1,3 Prozent. Audi übergab in den ersten drei Monaten des Jahres weltweit 438.200 Fahrzeuge und erzielte damit ein Plus von 6,1 Prozent. Porsche lieferte per März insgesamt 51.100 Fahrzeuge aus und übergab damit 32,2 Prozent mehr Einheiten als vor Jahresfrist.

Skoda verkaufte von Januar bis März 265.100 Fahrzeuge und legte damit um 7,2 Prozent zu. Seat übergab im Auftaktquartal weltweit 102.700 Fahrzeuge an neue Kunden ? ein Plus von gut 10 Prozent.

Alle Beiträge zum Stichwort Volkswagen

gp