Herbert Diess bei der Präsentation des neuen Touareg

Herbert Diess bei der Präsentation des neuen Touareg im vergangenen März in Peking. Bild: Volkswagen

Zuvor hatte das Handelsblatt berichtet. Damit würde sich der Vorstand von acht auf sieben Mitglieder verkleinern.

Volkswagen wollte sich mit Hinweis auf eine Aufsichtsratssitzung nicht dazu äußern. (Update von 15:55 Uhr: Der Konzern hat die Personalien inzwischen offiziell per Pressemitteilung bestätigt.) Das Kontrollgremium entscheidet über die Investitionen für die kommenden fünf Jahre. Der chinesische Markt ist für Volkswagen der wichtigste Einzelmarkt und der größte Gewinnbringer, auch E-Auto-Werke sind dort geplant.

Diess soll dem Bericht zufolge vor allem für Kontakte zur chinesischen Regierung zuständig sein. Das operative Geschäft dagegen soll demnach Stephan Wöllenstein leiten. Dieser sei bereits für VW in China tätig.