Holger Kintscher, VWN

Holger Kintscher (58), bisher bei SEAT Vorstand für Finanzen, IT und Organisation, wird mit Wirkung zum 1. Juni 2019 neuer Vorstand für Finanzen und IT der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN). Bild: Volkswagen

Holger Kintscher (58), bisher bei Seat Vorstand für Finanzen, IT und Organisation, wird mit Wirkung zum 1. Juni 2019 neuer Vorstand für Finanzen und IT der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN). In ähnlicher Funktion war er für die Marke bereits in den Jahren von 2000 bis 2005 tätig. Er folgt auf Winfried Krause (57), der seine Tätigkeit als Finanz- und IT-Vorstand bei VWN auf eigenen Wunsch beendet und seinen Vorruhestand antreten wird.

Kintscher ist seit dem 1. April 2010 Vorstand bei Seat für Finanzen, IT und Organisation. Er graduierte an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Fertigungstechnik. Seine berufliche Laufbahn begann er 1987 bei der Volkswagen AG. Dort arbeitete er zunächst in verschiedenen Funktionen, darunter Schulung/Training und Controlling. Von 1994 bis 1997 war Kintscher im Volkswagen Werk Poznań (Polen) Mitglied der Geschäftsleitung und zeichnete ab 1995 für die Finanz verantwortlich. Ab 1997 leitete er das Produktcontrolling der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge, wo er im Jahr 2000 zum Leiter Controlling und Rechnungswesen VWN ernannt wurde. Von 2005 bis 2010 verantwortete er als Mitglied des Vorstands den kaufmännischen Bereich von Škoda Auto, den er bis zur Übernahme seiner derzeitigen Position bei Seat innehatte.

Dr. Thomas Sedran, Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen Nutzfahrzeuge: „Wir haben mit Holger Kintscher erneut einen kompetenten und starken CFO mit gutem Urteilsvermögen und Gefühl für die Prioritäten in unserem Nutzfahrzeuggeschäft gewinnen können. Genau das, was wir in dieser Phase unserer Transformation jetzt benötigen.“ Zugleich dankte Sedran dem bisherigen Finanzvorstand: „Winfried Krause hat diese Aufgabe in einer herausfordernden Zeit übernommen und der Marke durch seine langjährige Erfahrung im Konzern zur richtigen Zeit wichtige Impulse gegeben. In seiner Zeit als Finanzvorstand erreichte die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge ein sehr hohes Ertragsniveau. Ich danke ihm im Namen des Vorstands für die geleistete Arbeit. Wir wünschen ihm für seinen künftigen Lebensabschnitt alles Gute.“