VWN-Werk Hannover

Nach mehr als fünf Wochen Stillstand werden die Bänder bei Volkswagen Nutzfahrzeuge am Montag, den 27. April wieder angelassen. Bild: Volkswagen

| von Jonas Rosenberger

Nach gut fünfwöchiger Produktionsruhe mit reduzierten Kapazitäten nehmen die Werke von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) in Hannover und an den polnischen Standorten Poznań und Września am Montag die Fertigung wieder auf. Der Beschluss erfolge entsprechend der derzeitigen Verfügbarkeit von Teilen, der staatlichen Auflagen in Deutschland und Europa, der Entwicklung in den Vertriebsmärkten und den sich daraus ergebenden Fahrweisen in der Produktion, schreibt VWN.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Kürze unsere Produktion schrittweise und gestaffelt wieder anfahren können. Dabei hat der Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter-innen und Mitarbeiter absolute Priorität", sagt Josef Baumert, Vorstand für Produktion und Logistik bei VWN. "Dafür haben wir ein umfangreiches Maßnahmenpaket entwickelt und arbeiten bereits in kleinen Teams intensiv an der Vorbereitung der Werke, um beispielsweise Abstände einhalten zu können, höhere Hygienestandards umzusetzen oder Schutzausrüstung wo notwendig zur Verfügung zu stellen.“

Mit einem 100-Punkte-Plan will der Volkswagen-Konzern den Wiederanlauf unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutz ermöglichen. Alle Maßnahmen gelten auch für Fremdfirmen und Lieferanten, die auf den Werksgeländen tätig sind, so VW.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.