VW USA Chattanooga breit

Schon seit 17 Monaten hat VW mit sinkenden Absatzzahlen in den USA zu kämpfen. – Bild: VW

Das war der 17. Monat in Folge mit schrumpfenden Verkaufszahlen. Seit Jahresbeginn steht ein Minus von gut 13 Prozent auf knapp 245 000 verkaufte Autos.

Zwar will VW seine Autos künftig häufiger optisch auffrischen – der nächste große Wachstumsschub dürfte aber erst mit der Ankunft ganz neuer Modelle kommen. 2016 soll eine große und gleichzeitig günstige Geländelimousine neue Kundenschichten für die Wolfsburger erschließen.

Bis dahin dürften die Verkaufszahlen aber nur um die Marke von 400 000 Stück pendeln, hatte Vertriebschef Christian Klingler zuletzt zur Vorlage der Halbjahresbilanz gesagt. 2013 hatte die Wolfsburger Kernmarke in den Vereinigten Staaten knapp 408 000 Neuwagen verkauft.

Alle Beiträge zum Stichwort Volkswagen

gp / Quelle: dpa-AFX