Volkswagen-Fertigung des ID.3 in Dresden

Seit heute läuft der ID.3 auch Dresden vom Band. Bild: Volkswagen

| von Werner Beutnagel

Damit wird die sächsische Landeshauptstadt neben Zwickau zum zweiten Fertigungsstandort des ID.3 - wenn die Stromer vorerst auch in geringer Stückzahl am Standort montiert werden. Seit Jahresbeginn wurde die Dresdner Fertigung so umgebaut, dass künftig hier Fahrzeuge mit dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) gebaut werden können. Bisher wurde am Dresdner Standort der e-Golf gebaut, im Dezember 2020 lief das letzte Auto vom Band.

Volkswagen setzt strategisch voll auf den elektrischen Antrieb und investiert bis zum Jahr 2024 rund 33 Milliarden Euro in E-Mobilität. Im November 2019 hatte VW in Zwickau den Bau des ID.3 gestartet, mittlerweile wird dort auch der Klein-SUV ID.4 produziert.

Bereits registriert?