Macan Porsche USA

Mehr Macan- und Panamera-Verkäufe in den USA: Für Porsche war es nach eigenen Angaben das neunte Wachstumsjahr in Folge in dem Land. Bild: Porsche

Die Volkswagen-Tochter Porsche hat in den USA im vergangenen Jahr vor allem dank der Modelle Macan und Panamera mehr Autos verkauft. Ingesamt setzte der deutsche Sportwagenbauer 57.202 Autos ab und damit 3,2 % mehr als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Donnerstag am US-Sitz in Atlanta (Georgia) mitteilte. Im Dezember waren es 4,4 % mehr Autos gewesen als im Vorjahresmonat. Für Porsche war es nach eigenen Angaben das neunte Wachstumsjahr in Folge in dem Land.