Der Volkswagen Konzern und die Italdesign Giugiaro S.p.A. (IDG), Turin, werden ihre erfolgreiche Zusammenarbeit intensivieren und auf eine neue Grundlage stellen. Dies teilten beide Unternehmen auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Turin mit. In diesem Zusammenhang übernimmt der Volkswagen Konzern 90,1 Prozent an der IDG, einschließlich der Namensrechte und Patente. Die Gesellschaftsanteile werden durch die Audi Tochtergesellschaft Lamborghini Holding S.p.A. Italien erworben. Die restlichen Anteile werden weiterhin von der bisherigen Eigentümerfamilie Giugiaro gehalten.

„Mit Italdesign beteiligen wir uns an einem der renommiertesten und traditionsreichsten Design- und Entwicklungsunternehmen in der Automobilindustrie. Das Unternehmen ist das Aushängeschild für kreatives italienisches Automobildesign und hat das Gesicht der Automobilindustrie weltweit mit geprägt. Als Schöpfer des Golf I hat Giorgetto Giugiaro in den 70er Jahren eine neue Grundlage für das Volkswagen Design gelegt“, erklärte Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft, in Turin.

Der Volkswagen Konzern arbeitet seit Jahrzehnten erfolgreich mit IDG zusammen. Bekannt machten Giugiaro neben dem Golf I auch die Entwürfe für wichtige Fahrzeuge wie den ersten Volkswagen Passat, Scirocco oder den Audi 80. Zuletzt wurde 2008 ein umfassender Entwicklungsrahmenvertrag geschlossen. Auch über aktuelle Projekte wie die geplante Volkswagen Up!-Modellfamilie sind Volkswagen und IDG eng miteinander verbunden. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden. „Heute beginnt eine neue Ära in der strategischen Partnerschaft unserer Unternehmen. Italdesign wird ein festes Mitglied der weltweiten Volkswagen Familie“, so Winterkorn. „Der Volkswagen Konzern setzt seine Modelloffensive in den kommenden Jahren konsequent fort und wird dabei von den Kapazitäten und Kompetenzen von Italdesign profitieren. Für unsere weltweite Wachstumsstrategie 2018 wird Italdesign damit einen wichtigen Beitrag leisten“, erklärte Winterkorn weiter.

IDG wurde 1968 von Giorgetto Giugiaro und Aldo Mantovani in Turin gegründet. Beide Gründer gelten als Wegbereiter des modernen italienischen Automobildesigns. Darüber hinaus hat sich Italdesign als hochkompetentes Entwicklungszentrum weltweit einen Namen gemacht. Heute beschäftigt das Unternehmen mit einem Umsatz von über 100 Millionen Euro rund 800 Mitarbeiter. „Aus Tropfen werden Flüsse, aus Flüssen werden Meere. Wir sind ein solcher Tropfen. Ein Teil des Volkswagen Konzerns zu werden, führt zu einer Neubewertung unseres Unternehmens und unserer Stärken. Es eröffnet uns eine viel versprechende Perspektive“, sagte Giorgetto Giugiaro.