VW ID.3

In den nächsten zehn Jahren will VW fast 70 neue E-Modelle auf den Markt bringen. Bild: Volkswagen

Im kommenden Jahr wollen die beiden Partner in Salzgitter eine Zellfertigung für Lithium-Ionen-Batterien errichten, wie VW mitteilte. Die Produktion soll dann um den Jahreswechsel 2023/24 mit einer Jahresleistung von 16 Gigawattstunden starten. Ein paritätisches Gemeinschaftsunternehmen dafür wurde nun offiziell gegründet.

VW hatte im Juni angekündigt, das Joint Venture mit Northvolt dieses Jahr festzuzurren. Im Rahmen des Deals investiert der DAX-Konzern rund 900 Millionen Euro, ein Teil davon ging auch direkt an die Schweden für eine Beteiligung von 20 Prozent.

Volkswagen setzt im Gegensatz zu vielen anderen Autoherstellern massiv auf einen schnellen Wandel zur Elektromobilität. In den nächsten zehn Jahren will VW fast 70 neue E-Modelle auf den Markt bringen. Allein in Europa hat der Konzern einen jährlichen Bedarf von mehr als 150 Gigawattstunden ab 2025 - in Asien in gleicher Höhe.

Zur kommende Woche beginnenden Automesse IAA präsentiert VW erstmals sein Elektromodell ID.3, der von der Bedeutung her für die Wolfsburger in der gleichen Liga spielen soll wie das Erfolgsmodell Golf.