Volkswagen ID.3

Elektrofahrzeuge sollen bis zum Jahr 2030 insgesamt 70 Prozent aller Volkswagen-Verkäufe ausmachen. Bild: Volkswagen

Das bedeutet eine Verdoppelung der bislang geplanten Quote für batterieelektrische Fahrzeuge von 35 Prozent. VW hatte einen solchen Schritt bereits im Rahmen seiner Strategieplanung bis zum Ende des laufenden Jahrzehnts angekündigt.

Angesichts des EU-Ziels, den Treibhausgas-Ausstoß in den kommenden zehn Jahren um mindestens 55 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken, müssen etliche Autohersteller ihre eigenen Vorgaben noch einmal nachschärfen. Bei VW hatte es zunächst unter anderem geheißen, dass allein im europäischen Heimatmarkt jährlich 300.000 Elektroautos der Kernmarke mehr gebaut werden müssten.

Woher die dafür nötigen Batteriekapazitäten kommen sollen, wurde zuletzt noch diskutiert. In der Fertigung stellt der Konzern weitere Werke auf E-Autos um.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?