Bei bestimmten Modellen, könne es vorkommen, dass die gelbe Motorkontrollleuchte auf ein Abgasnachbehandlungssystem-Problem hinweist, obwohl kein Problem vorliegt.

Bei bestimmten Modellen, könne es vorkommen, dass die gelbe Motorkontrollleuchte auf ein Abgasnachbehandlungssystem-Problem hinweist, obwohl kein Problem vorliegt. Bild: pixabay/atimedia

"Bei frontgetriebenen Modellen des Passat mit Fertigungsdatum ab KW 45/2017 und des Arteon mit Fertigungsdatum ab KW 38/2017, die mit 2,0l TDI 140 kW EU6 Motor und DSG-Getriebe ausgestattet sind, kann es vorkommen, dass über die gelbe Motorkontrollleuchte auf ein Problem mit dem Abgasnachbehandlungssystem hingewiesen wird, obwohl tatsächlich kein derartiges Problem besteht", teilte Volkswagen auf Anfrage von Dow Jones Newswires mit. Bis zur Bereitstellung einer Abstellmaßnahme sei die Produktion vorübergehend ausgesetzt worden.

"Um für die Kunden bereits ausgelieferter Fahrzeuge schnellstmöglich ein Software-Update anbieten zu können und um die Auslieferung von betroffenen Neu-Fahrzeugen schnellstmöglich wieder aufnehmen zu können, wird intensiv an einer Abstellmaßnahme gearbeitet", so VW weiter. Nach heutiger Einschätzung werde eine Abstellmaßnahme im vierten Quartal 2018 zur Verfügung stehen.

Kunden sollten jede Aktivierung der gelben Motorkontrollleuchte ernst nehmen und gemäß Bordbuch umgehend eine Vertragswerkstatt aufzusuchen, um den angezeigten Fehler analysieren zu lassen. Sollte es sich um die vorgenannte Fehlwarnung handeln, könne die Anzeige in der Vertragswerkstatt zurückgesetzt werden und der Kunde könne im Anschluss das Fahrzeug normal weiterbenutzen.