SK Innovation Ungarn

Nachdem SK Innovation in Komarom / Ungarn den Grundstein für eine neue Batteriefabrik gelegt hat, suchen die Koreaner nun nach neuen Partnern für Batterie-Joint-Ventures. Bild: SK Innovation

| von Stefan Grundhoff

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters will SK Innovation bis zum Jahre 2022 3,95 Milliarden US-Dollar zu investieren, um mehr Elektroautos auf die Straßen zu bringen. „Unsere Strategie ist es, durch die Zusammenarbeit mit einigen unserer wichtigsten Kunden mit dem technologischen Fortschritt Schritt zu halten", sagte YS Yoon, Präsident des Batteriegeschäfts von SK Innovation. Unabhängig davon erwägt SK Innovation den Bau einer zweiten Batteriefabrik für Elektroautos in China mit bisher nicht benannten Partnern.

Die Berichte über die geplante Gründung eines Joint Ventures mit VW kommen nur kurze Zeit, nachdem SK Innovation in den Vereinigten Staaten mit der Lieferung von EV-Batterien an VW begonnen hat. Seit dem Start des Massengeschäfts im Jahr 2012 hat SK Innovation Daimler und VW als Kunden gewonnen.