VW_Truck_Navistar

Bald ein Teil des Volkswagen-Konzerns: Truck von US-Hersteller Navistar. Bild: Navistar

Laut einem Bericht des Wall Street Journal soll noch heute (Dienstag, 6. September) der Einstieg der Wolfsburger bei dem US-Truckhersteller bekannt gegeben werden. Demzufolge will VW einen Anteil von 19,9 Prozent übernehmen und zahle dafür 16 US-Dollar pro Aktie; daraus ergibt sich ein Gesamtpreis in Höhe von rund 300 Millionen US-Dollar. Volkswagen erhalte zwei Sitze im Verwaltungsrat des Truckherstellers.

Aus sich des Autokonzerns ist der Schritt nach Einschätzung von IHS Automotive logisch und konsequent. In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten hat Volkswagen durch seine Mehrheitsbeteiligungen bei Scania und MAN eine starke Position auf dem Markt der schweren Nutzfahrzeuge aufgebaut. Größter Schwachpunkt gerade auch im Verhältnis zu Marktführer Daimler war bislang die fehlende Präsenz auf dem wichtigen US-Markt. Dieser könne nun mit dem Einstieg bei Navistar ausgeräumt werden. VW-Nutzfahrzeugchef Andreas Renschler soll bereits seit über einem Jahr in Gesprächen mit dem US-Unternehmen sein.