VW Logo breit

VW plant laut einem Bericht den Verkauf seiner Anteile am Flottenmanager Leaseplan. Bild: dpa

Wie das bei Finanzdeals gewöhnlich gut unterrichte Wall Street Journal auf seiner Homepage unter Berufung auf Insider schreibt, bietet ein Konsortium um den Finanzinvestor TDR Capital insgesamt über drei Milliarden Euro für das Geschäft.

VW besitzt die Hälfte der Anteile, der Rest liegt beim Privatbankier Friedrich von Metzler. Der Autokonzern hatte für seinen Anteil an Leaseplan 2004 rund eine Milliarde Euro bezahlt. Ein VW-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren. Leaseplan selbst hatte am Dienstag mitgeteilt, dass die Eigentümer Gespräche über einen möglichen Verkauf ihrer Anteile führten.

Das niederländische Unternehmen ist nach eigenen Angaben Marktführer im Fuhrparkmanagement und mit 6.500 Mitarbeitern in 32 Ländern rund um die Welt aktiv. Im ersten Halbjahr 2014 hatte der Konzern bei 3,7 Milliarden Euro Umsatz seinen Überschuss um knapp ein Drittel auf gut 200 Millionen gesteigert. Zuletzt verwalteten die Niederländer fast 1,4 Millionen Fahrzeuge.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern VW Leaseplan

dpa/fv