VW Tiguan

Die Volkswagen-Kernmarke war lange ein Sorgenkind des VW-Konzerns, der von ertragreicheren Töchtern wie Porsche und Audi profitiert hatte. Bild: VW

Die operative Umsatzrendite solle auf Jahressicht am oberen Ende der Bandbreite von 2,5 bis 3,5 Prozent liegen, teilte das Unternehmen am Freitag (5. Mai) in Wolfsburg mit. Im vergangenen Jahr hatte sie lediglich 1,8 Prozent betragen - auf Basis der jetzt geltenden Bilanzierung wären es 2,1 Prozent gewesen. Einige Importeursgesellschaften, die auch Autos anderer Konzernmarken vertreiben, werden neuerdings nicht mehr zur Marke gezählt.

Die Volkswagen-Kernmarke gilt als renditeschwach im Vergleich mit der Konkurrenz - und war lange ein Sorgenkind des VW-Konzerns, der von ertragreicheren Töchtern wie Porsche und Audi profitiert hatte. Markenchef Herbert Diess wurde von BMW geholt, um den Autobauer profitabler zu machen. Dazu hat das Unternehmen zusammen mit dem Betriebsrat auch einen „Zukunftspakt“ vereinbart, der unter anderem den Wegfall von weltweit bis zu 30.000 Stellen vorsieht - ohne betriebsbedingte Kündigungen. Im Gegenzug sollen Tausende Arbeitsplätze in Zukunftsfeldern entstehen.

Der Umsatz der Stammmarke mit den wichtigen Modellen Golf und Passat soll den Angaben zufolge in diesem Jahr um zehn Prozent zulegen. 2016 waren es 74 Milliarden Euro.

Von Müller bis Witter: Der Vorstand des Volkswagen-Konzerns

  • Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, hat sein Handwerk in der Automobilindustrie von der Pike auf gelernt: Nach seinem Abitur in Ingolstadt absolvierte er eine Lehre als Werkzeugmacher bei Audi. Danach studierte er in München Informatik. Nach diversen Leitungsfunktionen für Audi, Seat und Lamborghini war er von 2010 bis 2015 Porsche-Chef. Im September 2015 löste er Martin Winterkorn als VW-CEO ab. Bild: Volkswagen

    Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, hat sein Handwerk in der Automobilindustrie von der Pike auf gelernt: Nach seinem Abitur in Ingolstadt absolvierte er eine Lehre als Werkzeugmacher bei Audi. Danach studierte er in München Informatik. Nach diversen Leitungsfunktionen für Audi, Seat und Lamborghini war er von 2010 bis 2015 Porsche-Chef. Im September 2015 löste er Martin Winterkorn als VW-CEO ab. Bild: Volkswagen

  • Der ehemalige Bundesgeschäftsführer der SPD (1991 bis 1993) Karlheinz Blessing ist seit Anfang 2016 Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG für den Geschäftsbereich "Personal und Organisation. Bild: Volkswagen

    Der ehemalige Bundesgeschäftsführer der SPD (1991 bis 1993) Karlheinz Blessing ist seit Anfang 2016 Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG für den Geschäftsbereich "Personal und Organisation. Bild: Volkswagen

  • Herbert Diess, Vorsitzender des VW-Markenvorstands: Der gebürtige Münchener und ehemalige Einkaufschef von BMW wechselte im Juli zu Volkswagen. Bild: Volkswagen

    Herbert Diess, Vorsitzender des VW-Markenvorstands: Der gebürtige Münchener und ehemalige Einkaufschef von BMW wechselte im Juli zu Volkswagen. Bild: Volkswagen

  • Hiltrud Werner hat Anfang Februar 2017 Christine Hohmann-Dennhardt als Vorstand für den Geschäftsbereich "Integrität und Recht" abgelöst. Bild: Volkswagen

    Hiltrud Werner hat Anfang Februar 2017 Christine Hohmann-Dennhardt als Vorstand für den Geschäftsbereich "Integrität und Recht" abgelöst. Bild: Volkswagen

  • VW-Einkaufschef Francisco Javier Garcia Sanz begann seine Karriere bei Opel. Bild: Volkswagen

    VW-Einkaufschef Francisco Javier Garcia Sanz begann seine Karriere bei Opel. Bild: Volkswagen

  • Andreas Renschler ist seit Februar 2015 Mitglied des Volkswagen-Konzernvorstands für den Geschäftsbereich 'Nutzfahrzeuge'. Bild: Volkswagen

    Andreas Renschler ist seit Februar 2015 Mitglied des Volkswagen-Konzernvorstands für den Geschäftsbereich 'Nutzfahrzeuge'. Bild: Volkswagen

  • Rupert Stadler ist als Audi-Chef auch Mitglied des Volkswagen-Vorstands. Bild: Volkswagen

    Rupert Stadler ist als Audi-Chef auch Mitglied des Volkswagen-Vorstands. Bild: Volkswagen

  • Jochem Heizmann verantwortet bei Volkswagen seit September 2012 den Geschäftsbereich "China". Bild: Volkswagen

    Jochem Heizmann verantwortet bei Volkswagen seit September 2012 den Geschäftsbereich "China". Bild: Volkswagen

  • Frank Witter ist seit Oktober 2015 bei Volkswagen für den Geschäftsbereich Finanzen und Controlling zuständig. Bild: Volkswagen

    Frank Witter ist seit Oktober 2015 bei Volkswagen für den Geschäftsbereich Finanzen und Controlling zuständig. Bild: Volkswagen