Mercedes-Benz User Experience

Die Mercedes-Benz User Experience geht 2018 in der nächsten Kompaktwagen-Generation in Serie. Bild: Daimler

Das neues Infotainment-System Mercedes-Benz User Experience (MBUX) basiert auf künstlicher Intelligenz und einem intuitiven Bedienkonzept. Bereits 2018 geht es in der nächsten Kompaktwagen-Generation in Serie. Auf der CES in Las vegas zeigen die Stuttgarter darüber hinaus die Showcars Concept EQA, smart vision EQ fortwo und Mercedes-AMG Project ONE.

Las Vegas ist zudem die Endstation des „Intelligent World Drive“: Mercedes-Benz testet auf Basis der S‑Klasse automatisierte Fahrfunktionen auf allen fünf Kontinenten. So konnten die Stuttgarter weltweit Erkenntnisse im realen Verkehrsgeschehen sammeln, um künftige automatisierte und autonome Fahrfunktionen an die länderspezifischen Nutzer- und Verkehrsgewohnheiten anzupassen. Die automatisierten Testfahrten im Großraum Los Angeles und anschließend zur CES nach Las Vegas konzentrierten sich auf die Bewertung des Fahrverhaltens im dichten Stadtverkehr und auf Highways. Das Erprobungsfahrzeug wird auf der CES gezeigt.