Die Enthüllung der vierten Generation des MX-5 findet – zeitgleich mit zwei ähnlichen Veranstaltungen in Japan und den USA – im neu eröffneten “Mazda Space” im Herzen Barcelonas statt. Auch AUTOMOBIL PRODUKTION wird in der katalanischen Metropole vor Ort sein. Erste Bilder und Berichte wird es im Laufe des 4. September hier auf www.automobil-produktion.de geben.

Im Vergleich zur dritten Generation hat die Neuauflage laut Insider Informationen gut 100 Kilogramm abgenommen. Technisch setzt man nach einem Vierteljahrhundert auf altbewährte Konzepte in modernen Gewand: Der laut Guinness-Buch der Rekorde meistverkaufte zweisitzige Sportwagen der Welt wird weiterhin mit Heckantrieb vorfahren – ausreichend Fahrspaß scheint also garantiert. Dafür soll auch wie schon in den Vorgänger-Generationen die ideale Gewichtsverteilung von 50:50 auf Vorder- und Hinterachse sorgen.

Die Premiere des neuen MX-5 soll laut Mazda nicht der letzte Event dieser Art im “Mazda Space” bleiben. Zudem soll der Veranstaltungsort – ganz im Sinne des Markenclaims „leidenschaftlich anders“ als Forum für unkonventionelles Denken fungieren.

Von entscheidender Bedeutung für den neuen “Mazda Space” sei der Standort. Die Einrichtung liegt im angesagten Stadtteil El Born. Wenn kein besonderer Event ansteht, öffnet Mazda die Tore für die Allgemeinheit und bietet Einheimischen und Touristen die Möglichkeit die Marken-DNA des japanischen Autobauers kennen zulernen.

Mazda setzt Wachstumskurs fort

Mazda setzt seinen 21 Monate anhaltenden Wachstumskurs in Deutschland fort. Im August erzielte der japanische Automobilhersteller mit 4.314 Pkw-Neuzulassungen einen Zuwachs von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat und erreichte einen Marktanteil von 2,02 Prozent.

Auch nach den ersten acht Monaten des Jahres gehört Mazda zu den Gewinnern auf dem deutschen Automarkt. Von Januar bis August setzte das Unternehmen 36.883 Fahrzeuge ab und verzeichnete eine Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 20,5 Prozent oder 6.262 Einheiten. Der japanische Autobauer erreichte damit einen Marktanteil von 1,82 Prozent und belegt somit die 14. Position im Markt.

Der Fiat Roadster – der auf der gleichen Architektur wie der MX-5 aufbaut und ebenfalls in Hiroshima produziert werden soll – wird laut Fiat nicht vor Mitte nächsten Jahres der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Alle Beiträge zum Stichwort Mazda

Gabriel Pankow