Daimler-Cher Dieter Zetsche

Dieter Zetsche: Eigene Parkplätze oder Fahrspuren reichen nicht, um der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen. Bild: Daimler

Zetsche sagte am Mittwoch anlässlich einer Veranstaltung der Universität Duisburg Essen zur Elektromobilität, Privilegien wie Sonderparkplätze oder die Nutzung von Busspuren seien sicher hilfreich. Aber alleine reichten sie wohl nicht aus, um das Ziel der Bundesregierung zu erreichen.

Zurückhaltend äußerte sich Zetsche am Rande der Veranstaltung zur Maut-Entscheidung der Bundesregierung. “Wir waren keine Promotoren dieser Idee”, sagte er. Aber letzten Endes entscheide der Gesetzgeber.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Daimler Elektromobilität

dpa-AFX/ks