Der Connectivity-Spezialist Peiker hat jetzt eine Kooperation mit Valeo vereinbart. Im Bild eine

Der Connectivity-Spezialist Peiker hat jetzt eine Kooperation mit Valeo vereinbart. Im Bild eine neue Bestückungsmaschine für elektronische Bauteile im Peiker-Werk Friedrichsdorf. Bild: Peiker

Mit Valeo, dem führenden Anbieter von Fahrerassistenzsystemen, hat peiker ein international aufgestelltes Schwergewicht der Branche als Partner gewonnen. Denn der weltweit agierende Erstausstatter besetzt zwei Kernthemen der Automobilindustrie: Reduzierung der CO2-Emissionen und autonomes Fahren. Peiker wiederum verfügt über eine langjährige Expertise im Bereich der Vernetzung des Fahrzeugs. So entwickelt der für seine innovativen Lösungen vielfach preisgekrönte Mittelständler die Hardware für das Connected Drive-System von BMW. Durch die Kooperation erhofft sich Peiker eine bessere Position beim Einkauf, Valeo wiederum profitiert vom technologischen Know-how der Hessen. Es soll aber auch eine projektbezogene Zusammenarbeit der Unternehmen geben. Selbst die gemeinsame Beteiligung an Ausschreibungen sei denkbar, heißt es auch dem Umfeld beider Unternehmen. “Unsere Kooperation ist die perfekte Ergänzung“, erklärt Peiker-Geschäftsleitungsmitglied Nicole Schwäbe. „Besonders im technologischen Bereich profitieren wir gegenseitig voneinander und können im Schulterschluss den Telematikmarkt weltweit entscheidend prägen.“

Peiker acustic zählt zu den führenden Anbietern von Komponenten rund um den Bereich Kommunikationstechnik – sowohl im Fahrzeug als auch für den professionellen Funk (PMR). 1946 als Akustikunternehmen gegründet, erstreckt sich das Produktportfolio heute über sämtliche Komponenten des Infotainments und Entertainments in Fahrzeugen. Mit seinen Connectivity Modulen ermöglicht Peiker unter dem Schlagwort „Connected Car“ durch den schnellen und zuverlässigen Datenaustausch im Fahrzeug die komplexe Anbindung an Internet, Navigation sowie herstellerspezifische Assist-Dienste und den gesetzlichen Notruf (eCall). Neben namhaften internationalen Premium-Automobilherstellern zählen auch Industrieunternehmen, Behörden und Mobiltelefonhersteller zum Kundenstamm des Mittelständlers. Die Firmengruppe erwirtschaftete 2014 mit rund 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Peiker Valeo

fv