| von Bettina Mayer

AUTOMOBIL PRODUKTION: Herr Graf, Ihr CEO Jen-Hsun Huang ruft den Start ins Zeitalter der Künstlichen Intelligenz aus.
Ja, das ist ein sehr großes Thema für uns. Der Punkt, den wir vermitteln wollen, ist, dass Künstliche Intelligenz keine Branche ist, sondern überall Einzug hält. Das ist unsere Message. Das ist im Grunde auch die Parallele zu Nvidia. Wir tragen die Möglichkeiten von KI in verschiedene Industrien hinein. Aber wir nutzen immer die gleiche technologische Basis.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Im Automotive-Bereich haben Sie gerade eine große Kooperation mit Tomtom verkündet. Was können Sie zusammen besser als bisher?
Das Thema selbstfahrende Autos lässt sich nur mit hochauflösenden Karten bewältigen. Ohne diese geht es nicht. Tomtom besitzt 120.000 Kilometer Kartenmaterial in High Definition. Aber der Rest der Welt ist noch nicht gemapt in der nötigen Qualität. Und dieses Ziel müssen wir gemeinsam erreichen, um selbstfahrende Autos auf die Straße zu bringen.

AUTOMOBIL PRODUKTION: TomTom hat doch aber erst 120.000 Kilometer von 47 Millionen Kilometern weltweit…
Und genau diese Differenz, die werden wir gemeinsam mit Partnern bewältigen – in China arbeiten wir mit Baidu zusammen. Dort kann man nicht mit einem europäischen oder amerikanischen Unternehmen allein aktiv werden. Und in dem Kontext haben wir auch die Partnerschaft mit Tomtom beschlossen.

Exklusiv-Interview, Philipp Graf, Bettina Mayer, Nvidia
Philipp Graf und AP-Chefredakteurin Bettina Mayer. Bild: Nvidia

AUTOMOBIL PRODUKTION: Bis wann haben Sie die 47 Millionen Kilometer komplett erfasst?
Das können wir nicht sagen. Das hängt von verschiedenen Faktoren in der Kooperation mit Tomtom ab. Tomtom hat eine Flotte von Fahrzeugen im dreistelligen Bereich, die das Mapping machen. Wenn wir mit denen arbeiten, dann werden wir viele Fortschritte machen. Aber je größer die Basis der Fahrzeuge ist, umso schneller werden wir vorankommen. Deswegen haben wir gemeinsam mit Tomtom auch Ideen, wie wir das erweitern können.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Was ist Nvidias Anteil an der Kooperation?
Die Partnerschaft hat eine Komponente Cloud oder Data-Center, das ist die Datenverarbeitung. Dafür nutzt Tomtom unseren Tesla-Prozessor, der übrigens nichts mit dem Auto Tesla zu tun hat. Und die andere Komponente von uns ist im Fahrzeug. Das ist das Drive PX2 Autocruise. Mit diesen beiden Nvidia-Komponenten und dem High-Definition Kartenmaterial von Tomtom wollen wir unser Ziel erreichen.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Was ist denn genau Ihr Ziel im Automotive-Bereich?
Nvidia möchte die Firma sein, die das Thema Künstliche Intelligenz ins Fahrzeug bringt. Wir glauben, dass wir die Bestandteile besitzen, um die Probleme zu lösen, die es noch gibt.

Bereits registriert?