| von Bettina Mayer
Mission E, Porsche
Der Porsche Mission E kommt erstmals mit ganz neuen digitalen Services. Bild: Porsche AG

AUTOMOBIL PRODUKTION: Aber wird es mich dann nicht auch übersteuern?
Nein, das sehe ich nicht so. Ein Fahrzeug wird von uns so gesteuert, dass es Dinge für uns erledigt, um uns mehr Zeit zu verschaffen und so unsere Lebensqualität zu erhöhen. Dadurch wird das Auto ein ganz zentrales Element in unserem Lebensstil. Denn ich muss immer noch von einem Ort zum anderen. Und wenn ich jetzt diese virtuelle Dimension zusätzlich zur physischen nutzen kann, dann habe ich eine super attraktive Kombination – und die bietet mir kein anderes Gerät, auch kein Smartphone.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Sie haben vier verschiedene Standorte - Ludwigsburg, Berlin, Silicon Valley und China soll aufgebaut werden - dann gibt es noch das Porsche Digital Lab, das in Kooperation mit MHP arbeitet. Das alles unter einen Hut zu kriegen muss doch nervenaufreibend sein….?
Ich finde das aufregend und spannend.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Spannend ist doch meist eine nette Umschreibung für schrecklich...
Ich habe mir schon gut und lange überlegt, was ich da mache. Diese Aufgabe hier bei Porsche ist die beste Herausforderung, die ich mir vorstellen kann. Wir wollen am Ende des Tages ein Digital Business Creator werden. Wir wollen der Gestalter von digitalen Mobilitätslösungen im automobilen Premiumsegment sein.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Stoßen Sie aber nicht auch auf Eifersucht, weil Sie jetzt Freiheiten haben, die ein Porscheaner seit 25 Jahren gerne haben möchte?
Wir verfolgen alle ein gemeinsames Ziel: Es geht uns darum, dass Porsche auch in Zukunft die erfolgreichste Marke für exklusive und sportliche Mobilität ist. Und dafür leistet jeder seinen Beitrag – jeder in seinem Arbeitsumfeld und jeder auf seine Art und Weise.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Wie weit sind Sie mit den Standorten in den USA und in China?
USA ist gerade im Aufbau. Da legen wir relativ schnell los. Über China denken wir nach, das kommt dann im nächsten Schritt.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Gehen Sie nach Peking oder nach Shanghai?
Das ist noch nicht entschieden. Shanghai ist sicherlich attraktiv wegen Partnerunternehmen, die für uns relevant sein könnten. Aber in China gibt es mehrere Standorte, die grundsätzlich interessant für uns sind.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Ist die Digital GmbH auch ein Bestandteil der „Porsche Strategie 2025“?
Ja, ganz klar. Die digitale Transformation ist eines der zentralen Themen unserer Strategie 2025. Digitalisierung ist für uns kein Selbstzweck. Überall dort allerdings, wo sie Kundenfunktionen verbessert oder unsere Prozesse erleichtert, werden wir sie auch einsetzen. Dabei konzentrieren wir uns auf drei Kernfelder: erstens auf unsere Produkte und Services, zweitens auf unsere Kunden und den Handel sowie drittens auf das Unternehmen selbst. Das alles schauen wir uns an. Die Porsche Digital GmbH konzentriert sich dabei stark auf die Produkte und Services.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Verraten Sie mir ein Beispiel?
Wir planen ein Porsche-Öko-System. Gemeinsam mit Partnern gestalten wir eine Customer-Journey um das jeweilige Fahrzeug herum. Auf den Punkt gebracht: Wir nutzen die digitalen Möglichkeiten, um die Kernmerkmale der Marke optimal zu unterstützen. Auch wenn Sie nicht im Auto sitzen, soll Sie als Kunde das Porsche-Erlebnis begleiten. Daran arbeiten wir und werden in den nächsten 12 bis 24 Monaten erste neue Dienste anbieten.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.