| von Bettina Mayer

AUTOMOBIL PRODUKTION: Bauen die Dienste, die Sie jetzt erwähnt haben, auf dem MIB auf?
Wir haben verschiedene Iterationen vom MIB. Trotzdem halten wir uns nicht nur im Fahrzeug fest, an der Infotainment Unit. Wir werden auch Geräte und Dienste nutzen, die uns angeboten werden. Wir fokussieren heute auf das Auto und seine digitale Dimension, aber wir können uns auch vorstellen, darüber hinauszugehen.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Was verstehen Sie darunter genau?
Ich möchte Ihnen ein Porsche-Erlebnis anbieten, wenn Sie morgens aufwachen und überlegen, was Sie am Wochenende tun möchten. Vielleicht schlagen wir Ihnen eine tolle Tour mit dem Auto vor, weil wir wissen, wo in Ihrer Umgebung tolle Straßen sind. Oder wir geben Ihnen eine Restaurant-Experience, die Sie so auch noch nicht erlebt haben.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Sie planen so etwas Ähnliches wie „In Car Office“, nur für die Freizeit?
„In Car Office“ ist auf Produktivität ausgerichtet. Beides ist wichtig – das Angebot für Arbeit und Freizeit – und beides werden wir angehen. Wir schauen uns genau an, wer unsere Kunden sind, was sie brauchen und was sie sich wünschen. Wir wollen ihnen das Leben in Zukunft einfacher und komfortabler gestalten. Die klassischen Merkmale, die ein Porsche heute auf der Straße hat, werden wir in digitalen Erlebnissen zusätzlich abbilden. Durch die intelligente Integration digitaler Elemente in das Kundenerlebnis.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Welche Vorteile bringt Ihnen die Elektromobilität?
Wir erleben in der Autoindustrie gerade den Big-Bang-Moment – eine Art Urknall. Die Elektromobilität in Kombination mit der Digitalisierung und dem IOT (Internet of Things) macht Technologien erreichbar, die so fähig und kostengünstig sind, dass man eigentlich alles tun kann. Das ist eine grundlegende Veränderung in der Autoindustrie.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Werden Bentley und Bugatti auch von Ihren Innovationen profitieren?
Die Verbindung der Marken Porsche, Bentley und Bugatti in einer Gruppe bringt allen Beteiligten Vorteile. Wir können künftig auch im digitalen Bereich die vorhandenen Synergien mit unseren Schwester-Marken des Volkswagen Konzerns nutzen, etwa bei der technologischen Basis. Darauf aufbauend kreieren wir die markenspezifischen Ausprägungen. Das ist wichtig, weil wir ja verschiedene Marken mit ganz unterschiedlichen Profilen haben. Und der Erfolg ist gerade auf die Eigenständigkeit der Marken zurückzuführen.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Sie arbeiten doch sicher auch an einem digitalen Vertriebsprozess und der entsprechenden Porsche-Experience beim Autokauf?
Korrekt, wir unterstützen an der Stelle unsere Kollegen vom Vertrieb. Das ist ganz klar ein Bereich, wo wir dem Kunden noch mehr Wert und Emotion geben wollen. Aber ebenso wichtig ist, was wir um die Fahrzeuge herum machen. Aus der Produkt- und Service-Perspektive.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Dann wäre doch ein toller Service, wenn das Auto morgens sagt, ‚heute hole ich dich nicht von der Arbeit ab, denn ich muss in die Werkstatt‘. Richtig?
Nein, idealerweise ist es dann schon wieder zurück und ist vielleicht über Nacht in die Werkstatt gefahren. Oder während Sie auf Geschäftsreise waren. Wir wollen das Leben komfortabler machen. Ich möchte Ihnen Zeit zurückgeben – durch ein intelligentes Fahrzeug, eine intelligente Technologie.

Porsche Digita, Büro Ludwigsburg, Aufplanung
Kreatives Denken benötigt auch entsprechende (Frei-)Räume: Aufplanung der Büros in Ludwigsburg an der Schwieberdinger Straße. Bild: Porsche AG

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.