AUTOMOBIL PRODUKTION: Warum ist der „Code of Conduct“ des VDA eine Hilfe im Falle von Konflikten?
Die Grundsätze sind kein Gesetzestext, sondern geben Hinweise für ein partnerschaftliches Verhältnis. Nicht alle möglichen Konfliktfelder können antizipiert werden, aber die Grundsätze sind „Leitplanken“, sie geben Orientierung, sie erinnern an die Partnerschaft.

Infokasten Klaus Bräunig

AUTOMOBIL PRODUKTION: Die Autobauer scheinen beim Thema Digitalisierung in hektischen Aktionismus zu verfallen. Was bedeutet dies für den VDA? Wie unterstützt er hier konkret?
Sehr engagiert – ja, hektisch nein. Diesen Megatrend haben alle aufgenommen. Der VDA unterstützt im vorwettbewerblichen Bereich.

Wir haben z. B. vor einem Jahr für unsere Mittelständler eine „Digital Learning Journey“ zu zahlreichen Start-up-Unternehmen aus dem Bereich der Hochtechnologie organisiert. Das Feedback war sehr positiv. Mit dem Kreis unserer „Jungunternehmer“ arbeiten wir auch mit dem Bundesverband Deutsche Startups e.V. zusammen und bauen Brücken zwischen beiden Kulturen.

Und wir spielen das Thema weiter – auf dem Technischen Kongress, auf der IAA Pkw in Frankfurt und auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Ich sehe das als große Chance: Beide können voneinander lernen, mit oder ohne Krawatte.

Schon heute sind einige Start-Ups VDA-Mitglieder, die zum Beispiel innovative Software liefern. Unserer Mitgliederversammlung im November werden wir zusätzlich noch eine Satzungsänderung vorschlagen, die es auch für junge Unternehmen rund um den Bereich neue Mobilitätsformen erleichtert, sich im VDA zu engagieren

AUTOMOBIL PRODUKTION: Macht beim Thema „Wandel im VDA“ nicht auch VDA-Präsidiumsmitglied Dieter Zetsche mächtig Druck? Er ist derzeit die „Triebfeder“ der Digitalisierung in der Autoindustrie.
Schon vor gut zwei Jahren haben wir im VDA eine Koordinierungsstelle zum vernetzten und automatisierten Fahren eingerichtet. Und unsere Mitgliedsunternehmen haben pfiffige Leute dafür in den VDA entsandt. Ende 2014 haben wir im VDA eine Projektgruppe zusammengerufen, die sich mit der Interaktion und Integration neuer Unternehmen befasst. Das Motto der diesjährigen IAA nehmen wir auch als Ansporn für unsere Arbeit des VDA: „Ideen sind unser Antrieb“.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?