Siemens-Vorstand Siegfried Russwurm und SAP-Vorstandsmitglied Bernd Leukert

SAP-Vorstandsmitglied Bernd Leukert (r.) beerbt Siemens-Vorstand Siegfried Russwurm als Leiter der Plattform Industrie 4.0. Bild: SAP

"Wie machen wir die deutsche Industrie fit für die vierte industrielle Revolution?" Mit dieser Frage beschäftigt sich die Plattform Industrie 4.0. Mit Bernd Leukert übernimmt nun ein Vorstandsmitglied der SAP die Leitung dieser Initiative für die Digitalisierung der Wirtschaft in Deutschland. Die Digitalisierung verändert grundlegend die Wirtschaft in Deutschland, die Arbeitswelt und damit die Gesellschaft. Inmitten dieses Wandels fragen sich auch SAP-Kunden und -Partner, wie sie den Wandel meistern und die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen können.

Lernen und Handeln in der digitalen Welt

Der Nationale IT-Gipfel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) widmet sich einmal im Jahr Ideen, Aufgaben und Konzepten, um den Standort Deutschland für die digitale Transformation zu stärken. Beim diesjährigen Gipfel im November in Saarbrücken stand die dazu nötige Aus- und Weiterbildung im Mittelpunkt der Diskussionen. Unter dem Motto ‚Lernen und handeln in der digitalen Welt’ trafen sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Lehre, um über die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung zu diskutieren. „Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Diesen Wandel können wir positiv gestalten, wenn wir die Qualifizierung für die Wirtschafts- und Arbeitswelt der Zukunft darauf ausrichten“, sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka. Die Weiterqualifizierung ist der Schlüssel zur Umsetzung von Konzepten im Rahmen von Industrie 4.0. Seit 2014 ist auch Bernd Leukert, SAP-Vorstandsmitglied für Produkte & Innovationen, in der Plattform Industrie 4.0 engagiert und Mitglied der Leitung der Initiative. Die Initiative ist wichtiger Partner der Bundesregierung und Treiber von gemeinsamen Innovationsbestrebungen. Sie hat sich die Umsetzung von Industrie-4.0-Konzepten und Standards in der deutschen Wirtschaft zum Ziel gesetzt. Neben Bernd Leukert sind Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Bundesforschungsministerin Johanna Wanka sowie hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Forschung und Verbänden in der Leitung der Plattform Industrie 4.0 vertreten.

Bernd Leukert löst Siegfried Russwurm als Leiter des Lenkungskreises ab

Bisher war Siemens-Vorstand Siegfried Russwurm als Leiter des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0 das Gesicht dieser Initiative. Mit diesem Amt benennt die Leitung eines ihrer Mitglieder zu zum Sprecher und offiziellen Vertreter des Lenkungskreises, der alle Geschicke der Initiative vorantreibt. Der mit hochrangigen Unternehmensvertretern besetzte Lenkungskreis ist für Strategie, inhaltliche Ausrichtung und Ergebnissicherung der Arbeitsgruppen verantwortlich. Dieses Amt übernimmt nun Bernd Leukert von Siegfried Russwurm: „Professor Dr. Russwurm hat während seiner Amtszeit dafür gesorgt, dass die Plattform Industrie 4.0 viele Impulse geben konnte“, so Leukert. Er betonte, „hieran möchte ich gerne anknüpfen und die erfolgreiche Arbeit weiterführen, indem wir jetzt zum Beispiel die innovativen Testszenarien für Unternehmen und insbesondere den Mittelstand weiterentwickeln und in die Praxis bringen.“

„Durch unsere Arbeit in der Plattform können wir aktiv mitgestalten, wie die Digitalisierung unsere Industrie in Deutschland, aber auch weltweit, verändern wird“, so Hans Joerg Stotz, SAP-Vertreter auf Arbeitsebene im Lenkungskreis, zur Wichtigkeit des Engagements. Er fügt an, dass SAP auch gleichzeitig davon profitiere, unmittelbar an der Entwicklung von Standards, rechtlichen Rahmenbedingungen und Sicherheitskonzepten beteiligt zu sein. Als erstes SAP-Produkt wird beispielsweise das SAP Asset Intelligence Network die sogenannte ‚Verwaltungsschale‘ unterstützen, die als Informationsstandard für Produktionsmittel und Produkte in einer der Arbeitsgruppen der Initiative entstanden ist.

Im kommenden Jahr wird sich die Plattform Industrie 4.0 darüber hinaus der Herausforderung widmen, den deutschen Mittelstand zu unterstützen. Der nächste Meilenstein für die Arbeit der Plattform Industrie 4.0 ist die Hannover Messe 2017, bei der die Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse aus den kommenden Monaten offiziell vorstellen. Der Gipfel 2017, erstmals mit dem neuen Namen Digital-Gipfel, findet am 12. und 13. Juni 2017 in der Metropolregion Rhein Neckar statt. SAP wird diesen Digital-Gipfel aktiv mitgestalten.