DPaschoal-Werkstatt setzt SAP Hybris ein

Bild: DPaschoal

Mit der Wartung von Autos versuchen so manche dubiose Händler, das schnelle Geld zu machen. Da werden schon mal Teile verkauft, die der Fahrer gar nicht braucht. Reifenspezialist DPaschoal schlägt einen anderen Weg ein. 

DPaschoal-Werkstatt
Die Digitalstrategie der Firma setzt auf einem Onmichannel-Konzept auf, das vorsieht, mit den Kunden auf allen Kanälen zu interagieren. Die Reise beginnt online und endet in der Werkstatt. Bild: Dpaschoal

„Unser Markenzeichen sind Vertrauen und ein spezielles Dienstleistungsangebot“, sagt DPaschoals E-Commerce-Direktor Henrique Cavalhieri. Für das Familienunternehmen zählt nur eines: die Kundenzufriedenheit. „Wir hatten Bedenken, ob wir bei einem Wechsel in die digitale Welt nicht unsere Werte wie Service- und Lieferqualität aufs Spiel setzen“, so Cavalhieri weiter.

Rund vier Millionen Brasilianer vertrauen auf DPaschoal. Die Digitalstrategie der Firma setzt auf einem Onmichannel-Konzept auf, das vorsieht, mit den Kunden auf allen Kanälen zu interagieren. Die Reise beginnt online und endet in der Werkstatt. Dazu hat sich DPaschoal nicht auf einen reinen E-Commerce-Ansatz beschränkt, sondern den Handel mit allen Facetten berücksichtigt.

So hat das Unternehmen genau überlegt, wie es die Beziehung von der ersten Kontaktaufnahme über den Verkaufsprozess bis hin zur nachgelagerten, personalisierten Kundenpflege gestalten soll. Doch erst als die Verantwortlichen die Hybris-Suite von SAP kennenlernten, wurde ihnen bewusst, wie man die umfangreichen Prozesse am besten verknüpft und umsetzt.

Info-Video von SAP (englisch)