Der Herstellerverband ACEA hat seine Absatzprognose für Europa angeboben. Bild: Fotolia/Chungking

Der Herstellerverband ACEA hat seine Absatzprognose für Europa angeboben. Bild: Fotolia/Chungking

Bislang war der Verband von 2 Prozent ausgegangen. Nun geht ACEA von einem Zuwachs von 5 Prozent aus. Damit würde der Markt auf über 14 Millionen Autos wachsen.

"Es ist wichtig festzuhalten, dass wir damit immer noch unter dem Vorkrisenniveau von 15,5 Millionen Einheiten liegen", sagte ACEA-Präsident Dieter Zetsche laut Mitteilung. Der Verband geht davon aus, dass auch die Neuzulassungen bei Nutzfahrzeugen 2016 beträchtlich zulegen werden.