Laut einer Analyse des Beratungsunternehmens IHS Automotive für das Fachmagazin AUTOMOBIL PRODUKTION liegen 16 der 20 größten Automobil-Werke in Asien. Mit dem VW-Werk Wolfsburg und dem Audi-Werk in Ingolstadt rangieren nur zwei europäische Produktionsstätten unter den Top 20.

Nur zwei europäische Produktionsstätten unter den Top 20

Für die Liste der Top 20-Werke weltweit im Jahr 2012 hat IHS Automotive nicht die Produktionskapazität, sondern die Zahl der bis Ende des Jahres 2012 voraussichtlich produzierten Fahrzeuge zugrunde gelegt. Mit deutlichem Abstand auf Platz 1 liegt das Hyundai-Stammwerk im südkoreanischen Ulsan mit 1,6 Millionen produzierten Einheiten.

Auf Rang 2 folgt das Volkswagen-Werk in Changchun. Mit 1,01 Millionen produzierten Fahrzeugen in den Werken Changchun I (Audi und VW) und Changchun II (VW) überspringen die Wolfsburger laut IHS in diesem Jahr erstmals die Millionengrenze. Die starke Performance von Volkswagen in China wird durch Platz 4 des VW-Werkes in Shanghai unterstrichen.

Erstes nicht in Asien gelegenes Werk ist auf Rang 6 die Fiat-Produktion in Betim/Brasilien.

 

Japaner werden ihre Produktion verlagern

Interessant mit Blick auf die nächsten Jahre wird laut IHS die Entwicklung in Japan sein. 2012 liegen mit den Werken in Toyota (Toyota/ Rang 8), Kosai (Suzuki/Rang 10), Kanda (Nissan/Rang 11), Ota-Fuji (Subaru/Rang 16) und Suzuka (Honda, Rang 17) fünf japanische Produktionsstätten unter den Top 20. Angesichts des schlechten Wechselkursverhältnisses des japanischen Yen zum Euro und dem US-Dollar haben aber alle großen Hersteller Produktionsverlagerungen weg aus Japan angekündigt.

Sonderausgabe - Global Automotive Business

IHS Automotive hat die Auswertung der weltweit größten Automobil-Produktionsstätten für das jetzt erschienene Sonderheft “Global Automotive Business” der AUTOMOBIL PRODUKTION vorgenommen. 

Die Ausgabe ist mittlerweile nicht mehr verfügbar.

fv