A1100004

Der A1 ist ein Kleinwagen, der in der Produktpalette von Audi unter dem A3 angesiedelt ist, und ein direkter Konkurrent zum Mini von BMW.

Volkswagen-Tochter Audi hat rund 300 Millionen Euro in ihr Brüsseler Werk investiert. Das Geld sei in neue Anlagen und in die Infrastruktur geflossen, um die Qualität und die Effizienz bei der Herstellung des neuen A1 zu erhöhen, heißt es aus Ingolstadt.

Der A1 ist ein Kleinwagen, der in der Produktpalette von Audi unter dem A3 angesiedelt ist, und ein direkter Konkurrent zum Mini von BMW.

Vom A1 wird erwartet, dass er Audis Absatzzahlen 2010 anheizt. Die Ingolstädter wollen von ihm 80.000 Einheiten im ersten vollen Verkaufsjahr absetzen und durchschnittlich 100.000 Fahrzeuge in den kommenden Jahren. Im vergangenen Jahr hatte Audi 947.700 Fahrzeuge verkauft, womit das Unternehmen in der Rangliste der deutschen Premiumhersteller auf Platz drei hinter BMW und der Daimler-Marke Mercedes-Benz rangiert.