Audi Indien

Indien wird für Audi zu einem wichtigen Markt. - Bild: Audi

Das berichtete Vertriebschef Peter Schwarzenbauer am Dienstag auf der Pressekonferenz. 2010 hatte die Volkswagen-Tochter gut 3.000 Autos dort abgesetzt, das entsprach einem Plus von mehr als 80 Prozent. 2015 werden laut Schwarzenbauer rund 15.000 Verkäufe in Indien angepeilt, 2020 sollen es dann 25.000 bis 30.000 ein. Damit würde Indien nach Aussage des Managers in die Riege der zehn wichtigsten Einzelmärkte aufsteigen.

Aktuell wird geprüft, ob auf dem dortigen Markt weitere Modelle wie der Kleinwagen A1 oder der A3 eingeführt werden sollen. Die Untersuchung werde in zwölf bis 15 Monaten abgeschlossen sein, sagte Schwarzenbauer.

Audi ist bereits seit etwa vier Jahren im indischen Markt erfolgreich vertreten. Im Frühjahr 2007 wurde eine eigene Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Mumbai installiert, von der alle indischen Marktaktivitäten gesteuert werden. Neben der A4- und A6-Fertigung für den indischen Markt werden weitere Modelle wie der Audi A8, Audi Q7, Audi TT und der Audi R8 importiert.

Dow Jones Newswires