BMW X3 xDrive 20d (1)

Neben einem Einstiegsmodell unterhalb der 3er-Reihe soll es von BMW aus dem Reich der Mitte unter anderem eine spezielle China-Version des Geländewagens X3 geben. Bild: BMW

Nach den Worten von Eichiner will der Hersteller in China künftig “ein Einstiegsmodell unterhalb der 3er-Reihe”, ein “sehr funktionales Fahrzeug” für Familien und eine “Variante des BMW X3 für den chinesischen Markt” produzieren. Bislang stellt der deutsche Konzern in China nur Fahrzeuge der 3er- und der 5er-Reihe sowie das Modell X1 her.

Wie Eichiner weiter berichtete, plant BMW, die Produktionskapazität seiner Werke in den chinesischen Städten Dadong und Tiexi “innerhalb der beiden kommenden Jahre” von derzeit jährlich 300.000 auf 400.000 Fahrzeuge zu erhöhen. Die Zusammenarbeit mit dem Joint-Venture-Partner Brilliance will BMW dazu fortsetzen: Den Vertrag mit dem chinesischen Unternehmen hat der deutsche Hersteller nach eigenen Angaben vorzeitig bis zum Jahr 2028 verlängert. Entsprechende Berichte hatte BMW schon im Juni bestätigt.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern BMW Carbon

Dow Jones Newswires/ks