Cadillac CTS bei der Vorstellung in Südkorea: Die Marke hat bereits mehrere Versuche auf dem

Cadillac CTS bei der Vorstellung in Südkorea: Die Marke hat bereits mehrere Versuche auf dem europäischen Markt abgebrochen. Bild: GM

“Natürlich sind unsere Schwerpunkte die USA und China, aber auf längere Sicht gibt es eine Rolle für Cadillac [in Europa]“, sagte GM-Präsident Dan Ammann dem Magazin Autocar. Dabei wolle sich der Autohersteller aber realistische Ziele für die Marke setzen. “Ist Cadillac wird ein Kandidat für einen Volumenhersteller? Wahrscheinlich nicht und wir werden nicht versuchen, deutscher als die Deutschen zu werden. Aber wir wollen, dass es ein Erfolg wird”, so Ammann weiter.

Cadillac hat in den vergangenen zehn Jahren bereits mehrere Versuche auf dem europäischen Markt abgebrochen. Dazu gehörte unter anderem der BLS, ein für den europäischen Markt entwickeltes Fahrzeug auf Basis des Saab 9-3, das nur sehr wenig Erfolg hatte. Trotz der früheren erfolglosen Versuche, sehen die Experten von IHS Automotive nach wie vor ein gewisses Potenzial, vor allem weil die aktuellen ATS-und CTS-Modelle für den Verkauf in der Region geplant wurden. Andererseits wird es laut IHS für die Marke weiterhin schwer sein, in der Region Fuß zu fassen, selbst mit Dieselmotoren, die an die speziellen lokale Anforderungen zu angepasst werden müssten ? angesichts der vielen etablierten europäischen Premium-Marken. Beispielhaft sind hier die Schwierigkeiten, die Infiniti und Lexus auf dem europäischen Markt haben, so die Analysten von IHS.

Alle Beiträge zum Stichwort Cadillac

Andreas Karius/IHS