NextEV_Changan_Joint-Venture

Erst vor wenigen Monaten hat NextEV sein erstes Fahrzeug, den NIO EP9, vorgetsellt. Nun hat gibt das Elektroauto-Start-up Gas beim Markteintritt. Zusammen mit Changan hat das Unternehmen ein JV gegründte, das das erste Autowerk bauen soll. Bild: NextEV

Wie China Daily berichtet, stecken Changan und NextEV rund 1,45 Milliarden US-Dollar in die neue Gesellschaft mit dem Namen Yangtse River Automobile New Energy Developement Company. Zentrale Aufgabe des neuen JV: unter dessen Dach soll die Produktion für das Elektroauto-Start-up aufgebaut werden. Als Standort für das erste Werk der NextEV-Marke NIO wurde ein Industriepark in Wuhan ausgewählt. Die Regionalregierung von Hubei ist ebenfalls an dem Areal beteiligt. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet darüber hinaus, dass NIO auch ein JV mit JAC geschlossen habe. Der Bestimmungsgrund hier: JAC soll als Kontraktfertiger für die Elektroauto-Marke eingesetzt werden.

Diese gibt auch auf der Modellseite ordentlich Gas. So will NextEV bei Shanghai Motorshow gleich elf Fahrzeuge vorstellen, unter diesen auch der Elektro-Supersportwagen EP9, das erste von NextEV vorgestellte Produktionsfahrzeug.

Erst kürzlich hatte der chinesische Internetriese Baidu angekündigt, rund 100 Millionen US-Dollar in den Elektroautobauer zu investieren.