China

In ausgewählten Teilen Chinas gelten schon bald deutlich strengere Abgas-Normen. Bild: Fotolia -Zhu Difeng

Die National V genannten Abgas-Vorschriften orientieren sich an der europäischen Euro5-Norm. Sie sollen zunächst nur in elf chinesischen Provinzen eingeführt werden. Betroffen sind die Regionen: Peking, Tianjin, Hebei, Liaoning, Shanghai, Jiangsu, Zhejiang, Gujian, Shandong, Guangdong und Hainan. Im Rest des Landes kommt die neue Norm – wie geplant – erst im Januar 2017.

Es ist im Reich der Mitte nichts Ungewöhnliches, dass die Emissionsvorgaben von Region zu Region unterschiedlich sind. So sind in den sogenannten Top-Tier-Cities – hochentwickelte Städte wie Shanghai oder Peking – die Abgas-Vorschriften schon weitaus strenger, als in den Lower-Tier-Cities.

Dort sollen laut Einschätzung von Analysten strengere Emissionsstandards die Auto-Nachfrage nicht bremsen. Darüber hinaus haben die Top-Tier-Cities mit weitaus mehr Smog und Luftverschmutzung zu kämpfen. Der Grund: Hier ist der Motorisierungsgrad schon deutlich fortgeschrittener als in den weniger stark entwickelten Teilen Chinas.