Smog über Peking

Nicht nur in Peking herrscht dicke Luft, auch in anderen Städten Chinas bleiben die Autohändler auf ihren Wagen sitzen. – Bild: Fotolia.com

Ein CADA-Sprecher erklärte gegenüber chinesischen Nachrichtenportalen, dass das Einbrechen der Börsenkurse das Konsumentenverhalten schädige: “Wenn die Märkte nachgeben, geben die Menschen kein Geld für neue Autos aus.” Wenn sich die Wirtschaft erhole, könnten die Absatzzahlen jedoch wieder leicht ansteigen. Von 1 bis 2 Prozent Wachstum ist die Rede.

Die IHS-Analysten rechnen hingegen mit einem Rückgang der Verkaufszahlen um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Um sich dem Negativtrend entgegen zu stemmen, gewähren die Händler hohe Rabatte. Um nicht komplett vom Markt zu verschwinden, opfern sie laut CADA ihre Margen. Eine Trendwende ist laut Daten von IHS dennoch nicht in Sicht.

Alle Beiträge zum Stichwort China

gp