Chrysler Town

Rückrufaktion: Auch der Chrysler Town muss zurück in die Werkstatt. - Bild: Chrysler

Ursache für den Rückruf sind überhitzende elektrische Fensterheber. Das Problem sei bei einer Routinekontrolle im Gefolge von Kundenbeschwerden entdeckt worden. In die Werkstätten müssen jetzt zwischen 2010 und 2014 gebaute Dodge Grand Caravan und Chrysler Town & Country der Baujahre 2010 – 2013. Bis auf knapp 21.000 Fahrzeuge seien diese alle in den USA, Kanada und Mexiko verkauft worden, hieß es.

Rückruf auch für Fiat 500e

Ebenfalls aus dem Hause Fiat-Chrysler Automobiles (FCA) kassierte die Elektro-Version des Fiat 500 in den USA einen Rückruf. Bei dem Fahrzeug könne es aufgrund eines Defekts in einem Wechselspannungs-Modul der Batterie zu Leistungsverlust während der Fahrt kommen. Wie bei dem Minivan-Rückruf gebe es bislang keine Unfälle im Zusammenhang mit dem aufgetauchten Problem. Betroffen sind knapp 4.500 zwischen September 2012 und April 2014 in Nordamerika ausgelieferte Fiat 500e.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Chrysler Fiat

Frank Volk