Claude d’ Gama Rose, Leiter Continental Automotive Indien (l.), Christian Senger, Leiter

Claude d’ Gama Rose, Leiter Continental Automotive Indien (l.), Christian Senger, Leiter Automotive Systems & Technology (2. v. l.), Helmut Matschi, Leiter Division Interior (3. v. l.), Frank Jourdan, Leiter Division Chassis & Safety (2. v. r.) und Raghav Gulur, Leiter Tech Center Indien (r.). Bild: Conti

In das neue Gebäude des Technical Center India (TCI) im Gold Hill Supreme Parc, in der Electronic City Phase II wurden gesamt 12,4 Millionen Euro investiert. Aktuell sind dort rund 1.000 Ingenieure tätig. Die Erweiterung trage dem steigenden Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern in den Bereichen Engineering und Softwareentwicklung Rechnung, die sowohl globale Forschungs- und Entwicklungsprojekte als auch lokale Kunden unterstützen können, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens. In dem neuen Gebäude sind acht hochmoderne Forschungs- und Entwicklungslabore untergebracht.