Daimler Tech Center

Daimler will sein neues Tech Center in Peking 2020 eröffnen. Bild: Daimler

Für rund 145 Millionen Euro soll ein Research and Development Tech Center gebaut werden, teilte der DAX-Konzern mit. Nach der Ankündigung des Baus eines zweiten Autowerks in Peking wird das neue F&E-Zentrum der zweite Standort dieser Art in Peking. Eröffnet werden soll das Tech Center 2020.

"Wir bewerten die künftigen Wachstumsmöglichkeiten in unserem größten Einzelmarkt China weiter positiv und werden unsere Investitionen hier fortsetzen", wird Hubertus Troska, der bei Daimler das China-Geschäft verantwortet, in der Mitteilung zitiert.

Das auf dem Gelände des lokalen Produktionsstandortes Beijing Benz Automotive Co. Ltd. (BBAC) angesiedelte Forschungs- und Entwicklungszentrum soll Daimler einen schnelleren Ausbau der Lokalisierung von Mercedes-Benz Modellen ermöglichen.  Seine Nähe zum Produktionsstandort macht die Umsetzung eines integrierten Campus-Konzeptes von lokaler Produktion mit Forschung und Entwicklung möglich, so das Unternehmen. Das bestehende Pilotwerk, die Teststrecke und Prüfstände bei BBAC werden ergänzt durch neue Prüflabors und Werkstätten im R&D Tech Center zur Erprobung von Technologie, Antriebsstrang und Chassis, Emissionen und Luftqualität im Innenraum von New Energy Vehicles.

Mit einer Bruttofläche von 55.000 qm wird das Daimler R&D Tech Center China aus einem Versuchsgebäude und einem Bürogebäude bestehen. Das Bürogebäude, zu dem auch eine Kantine und Sozialbereiche gehören, bietet Platz für bis zu 600 Mitarbeiter. Das zweigeschossige Versuchsgebäude wird über ein Lager und Parkplätze für 250 Prüffah,rzeuge verfügen. Es soll ein breites Spektrum an hochmodernen Prüfeinrichtungen für die Gesamtfahrzeug- und Komponentenerprobung in den Bereichen Elektroantrieb und Ladetechnologie, Antriebstrang, Chassis, Luftqualität im Innenraum, Emissionen und Noise, Vibration & Harshness (NVH) sowie eine gemeinsame Werkstatt für alle Funktionen einschließlich Gesamtfahrzeug- und Dauererprobung beherbergen. In den neuen Versuchslaboren kann eine Vielzahl an grundlegenden und komplexen Prüfungen durchgeführt werden, wie z. B. Systemkalibrierung, Betriebsfestigkeit und Thermodynamik. Die Einrichtung wird zudem über Prüfstände wie Fahrsimulatoren und Klimakanal verfügen, die eine möglichst genaue und optimierte Erprobung ermöglichen.

Weitere R&D-Einrichtungen wurden in den lokalen Joint Ventures von Daimler errichtet, darunter eine Teststrecke und Prüfstände bei Beijing Benz Automotive (BBAC) und das erste Forschungs- und Entwicklungszentrum für Mercedes-Benz Vans außerhalb Deutschlands bei Fujian Benz Automotive (FBAC) in Fuzhou.