Honda Logo

Strafzahlung für Honda wegen Diskriminierung von Minderheiten in den USA. – Bild: Honda

Afroamerikaner mussten den Untersuchungen zufolge mehr als 250 Dollar mehr zahlen als Weiße, bei hispanischen Bürgern waren es 200 Dollar mehr und bei Asiaten 150 Dollar.

Von der 25-Millionen-Dollar-Strafzahlung fließen den Angaben zufolge 24 Millionen in einen Fonds zur Entschädigung der benachteiligten Kunden. Der Rest werde für ein Beratungsprogramm für Kunden aufgewendet. American Honda Finance kritisierte die Methode des US-Justizminsteriums zur Beurteilung der Finanzierungsangebote. Gleichzeitig schloß sie sich aber der Forderung der Aufseher nach “fairer Finanzierung” an.

Den Behörden zufolge hat sich mit Honda erstmals ein Anbieter von Finanzierungsangeboten für den Autokauf zu einer Änderung seiner Praktiken bereiterklärt. Die Vereinbarung werde hoffentlich als Blaupause für andere Unternehmen dienen, sagten die Regierungsvertreter, die den gesamten Markt bereits seit mehreren Jahren unter die Lupe nehmen.

2013 legte die ehemalige Kredittochter von General Motors, Ally Financial, eine Untersuchung gegen Zahlung von 98 Millionen Dollar bei. Die Praktiken wurden danach überwacht, eine Änderung wurde nicht angeordnet.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern USA Honda

gp / Quelle: Dow Jones Newswires