Dürr Tauchlackierung

Der Maschinen- und Anlagenbauer Dürr steigt bei einem japanischen Lackieranlagenbauer ein. - Bild: Dürr

Wie die Dürr AG am Dienstag mitteilte, übernimmt sie 10 Prozent an der Parker Engineering Co Ltd, mit der sie bereits seit 2009 kooperiert.

Der japanische Markt für Automobilproduktionsanlagen sei bisher vor allem von einheimischen Lieferanten geprägt, erläuterte Dürr. Mittelfristig strebt die im SDAX notierte Dürr AG einen Umsatz mit der japanischen Automobilindustrie von rund 100 Millionen Euro pro Jahr an.

Parker Engineering liefert hauptsächlich Anlagen für Korrosionsschutz, Karosserievorbehandlung und die Tauchlackierung von Automobilkarosserien und setzte 2010 rund 60 Millionen Euro um.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke