Stadtoberhaupt Francisco Javier León de la Riva erhielt die Schlüssel des Volkswagen e-Golf von Sabine Flores, der Leiterin des Amt Electric. Bild: Metrolpolregion GmbH

Stadtoberhaupt Francisco Javier León de la Riva erhielt die Schlüssel des Volkswagen e-Golf von Sabine Flores, der Leiterin des Amt Electric. Bild: Metrolpolregion GmbH

Seit rund zwei Jahren tauschen jeweils ein Team der Metropolregion im Amt electric und in der Innovationsagentur der Hauptstadt der Provinz Kastilien und Leon ihre Erfahrungen im Bereich der Elektromobilität aus. Diese Zusammenarbeit hat mittlerweile sichtbare Auswirkungen. Seit Anfang Februar erprobt die Stadtverwaltung von Valladolid in ihrem Fuhrpark den Einsatz eines vollelektrischen Golfs. Damit beteiligt sich die 300.000-Einwohnerstadt an einem Modellversuch in dem über 80 Kommunen in der niedersächsischen Metropolregion die Einsatzfähigkeit von vollelektrischen Fahrzeugen in ihren Fuhrparks testen.

Stadtoberhaupt Francisco Javier León de la Riva erhielt die Schlüssel des Volkswagen e-Golf von Sabine Flores, der Leiterin des Amt electric. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des Schaufensters Elektromobilität gefördert. Raimund Nowak, Geschäftsführer der Metropolregion hatte am 31. Januar 2015 auf einem Elektromobilitätskongress der spanischen Großstädte die Zusammenarbeit von spanischen und deutschen als beim Einsatz von Elektroautos als europäisches Projekt bezeichnet. So werde künftig der Einsatz von Twizys in kommunalen Fuhrparks von der Metropolregion gefördert. Das kleine Elektrofahrzeug wird in Valladolid vom französischen Autobauer RENAULT produziert. Im Rahmen eines von der EU geförderten Smart-City-Projekts werden höhere Stückzahlen von Elektroautos in Valladolid zum Einsatz kommen. Neben dem Twizy kommen dann sicher auch die klimafreundlichen Fahrzeuge des Wolfsburger Autobauers zum Einsatz.

Alle Beiträge zum Stichwort Elektromobilitaet

fu