Ford Pickup

Bisher ist die Einfahrt von Pick-ups in Citybereiche vieler chinesischer Städte stark eingeschränkt, da diese als reine Nutzfahrzeuge eingestuft werden. Bild: Ford

| von Stefan Grundhoff

Der amerikanische Autobauer zeigte auf der Messe China International Import Expo (CIIE) vom 5. bis 11. November in Shanghai erstmals seine US-Modelle F-150 und Mustang. US-Hersteller wie Ford, General Motors und Fiat Chrysler Automobiles widmeten ihre Stände auf der Handelsmesse CIIE in erster Linie SUVs und Pickups.

Bisher ist die Einfahrt von Pickups in Citybereiche vieler chinesischer Städte stark eingeschränkt, da diese als reine Nutzfahrzeuge eingestuft werden. Diese Vorschriften haben die Umsatzchancen von den Fahrzeugen mit offener Ladefläche im Land deutlich behindert. Einige Städte tendieren jedoch dazu, diese Regeln zu lockern und machen den Autoherstellern damit Hoffnungen, ihre Pickup-Modelle zukünftig verkaufen zu können.

Auch chinesische Marken wie Great Wall wollen ihren Anteil am Pickup-Markt ausbauen. Great Wall nahm im September die Produktion seines P-Pickups auf, der in erster Linie Privatkunden ansprechen soll. Der Absatz des neuen Modells lag im ersten vollen Verkaufsmonat Oktober bei über 5.000 Einheiten. Laut IHS belief sich das Produktionsvolumen insgesamt von Great Wall in China im vergangenen Jahr auf 141.000 Einheiten, ein Plus von 16,5 Prozent gegenüber 2017.