Freudenberg Chengdu

Der Automobilzulieferer Freudenberg eröffnet eine neue Filterproduktion in chinesischen Chengdu. - Bild: Freudenberg

Damit sind das Unternehmen und der Joint-Venture-Partner Japan Vilene Company noch näher bei ihren Kunden. Die Gesamtinvestition am neuen Standort beläuft sich auf 36 Millionen Yuan (etwa 4,5 Millionen Euro). Freudenberg verfügt bereits über Standorte in Changchun sowie Suzhou und produziert seit 1998 in China.

Hohe Nachfrage durch die Automobilindustrie

Mit einer Gesamtfläche von 12.000 Quadratmetern befindet sich der neue Produktionsstandort im Xindu Industriepark von Chengdu. Bis Ende 2013 werden 60 Mitarbeiter ihre Arbeit an der neuen Produktionsstätte aufnehmen. Das Produktportfolio umfasst sowohl Motorzuluftfilter als auch Kfz-Innenraumfilter.

Das Joint Venture zischen Freudenberg und Japan Vilene Company wurde im März 2012 gegründet. Durch den Aufbau der neuen Produktionsstätte baut der Zulieferer die örtlichen Produktionskapazitäten entsprechend der Nachfrage durch die wachsende Automobilindustrie aus.

Autobauer, wie First Automotive Works, Volkswagen und Geely Volvo produzieren bereits in der Region um Chengdu. Der Automobilindustrie vor Ort wird in den kommenden Jahren ein bedeutendes Wachstum von 1,8 Millionen Fahrzeugen im Jahr 2011 auf 3 Millionen Einheiten bis 2015 vorausgesagt.

Alle Beiträge zu den Stichworten Freudenberg China

Freudenberg/Guido Kruschke