Dan Akerson

GM-Chef Dan Akerson machte für die Entscheidung unter anderem den starken australischen Dollar und die hohen Produktionskosten verantwortlich. Zudem habe Australien nur einen sehr kleinen aber dafür hartumkämpften heimischen Markt, teilte GM am Mittwoch mit.