Bei Getrag blickt man auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Im Bild die Getriebefertigung - hier des

Bei Getrag blickt man auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Im Bild die Getriebefertigung - hier des 6DCT250. Bild: Getrag

Der Getriebeexperte Getrag mit Sitz in Untergruppenbach nahe Heilbronn blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. Wie das Unternehmen meldet, brachte es eine Umsatzsteigerung von sieben Prozent auf 3,2 Milliarden Euro. Getrag verkaufte mit 3,89 Millionen Getriebeeinheiten mehr denn je zuvor. Die Produktlinie der Doppelkupplungsgetriebe (DKG) übertraf dabei erstmals die Millionenmarke. Das Unternehmensergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg auf 206 Millionen Euro, und lag damit leicht über dem Niveau von 2012 (200,8 Mio. Euro). Getrag beschäftigte Ende 2013 13.250 Mitarbeiter. Mihir Kotecha, Chief Executive Officer (CEO), sagte am Mittwoch in Stuttgart: ?Das ist ein gutes Ergebnis, speziell im Hinblick auf die schwache Marktsituation in Europa in 2013. Wir haben weiter in neue Kapazitäten und in die nächste Generation unserer Produkte investiert, die in 2015 auf den Markt kommen werden.?

2013 hat Getrag 158 Millionen Euro in neue Produktionskapazitäten und Ressourcen in China, Mexico und Europa investiert, um eine neue Generation von Doppelkupplungsgetrieben und Hybridapplikationen zu entwickeln. Dabei schuf das Unternehmen etwa 200 neue Stellen in der Produktentwicklung. Nach Aussage von Kotecha treiben Getrags Investitionen in ein breites Produktportfolio von Handschaltern und DKG die Möglichkeiten und das globale Wachstum weiter voran. ?Unser Geschäftsmix entwickelt sich in einer gesunden Weise. Wachstum in Asien kombiniert mit der global zunehmenden Nachfrage nach DKGs sorgt für ein ausgewogenes Produktportfolio und eine ausgewogene regionale Verteilung.?

Bei Getrag geht man davon aus, dass sich die globale Nachfrage langfristig weiter in Richtung Automatikgetriebe verlagert. ?Die Marktdaten zeigen klar, dass die Automatikgetriebe ein kontinuierlich wachsendes Segment sind. Innerhalb des Segments wächst die DKG-Technologie am schnellsten. Wir werden mehr und mehr zu einem DKG-Unternehmen, welches bereits jetzt das breiteste DKG-Portfolio weltweit anbietet,? sagte Kotecha. Für 2014 geht Getrag von einem Umsatzwachstum auf rund 3,5 Milliarden aus, mit einer Steigerung der Getriebevolumen auf 4,2 Millionen Einheiten. Dabei sollen weltweit rund 800 neue Stellen geschaffen werden.

Alle Beiträge zum Stichwort Getrag

Getrag/Götz Fuchslocher